Musicrooms

©Richard Stöhr

©Richard Stöhr

©Richard Stöhr

©Richard Stöhr

©Richard Stöhr

©Richard Stöhr

©Stefan Malzkorn

©Stefan Malzkorn

Decoder Ensemble, Stephan Schrader und Jochem Baelus (D/B) Mindestalter 5 Jahre - 65 min.

Eine Backstage-Entdeckungsreise führt zu Orten, die dem Publikum normalerweise verschlossen sind und auf dem Weg wird drei Mal Rast gemacht: 

Der Cellist Stephan Schrader wird mit Looper und Stimme zu einem ganzen Orchester, der Klangtüftler Jochem Baelus kommt mit einer wundersamen Geräuschmaschine und das Hamburger Ensemble Decoder könnt Ihr mit Euren Bewegungen steuern. Viel Vergnügen!

 

Decoder Ensemble für aktuelle Musik: Im Mittelpunkt steht die Komposition »Sensate Focus« von Alexander Schubert. Sie wird aber nicht einfach gespielt – obwohl schon das ein Vergnügen wäre. »Decoder« setzt noch eins drauf. Ihr könnt mit Euren Bewegungen das musikalische Geschehen und sogar das Licht steuern, vier spezielle Kameras machen das möglich. 20 Min. ohne Worte

Musik: Leopold Hurt (E-Zither), Carola Schaal (Klarinette), Jonathan Shapiro (Drums); Licht- + Sounddesign: Donny Karsadi; Komposition: Alexander Schubert

 

Stephan Schrader:

Da sitzt Stephan Schrader mit seinem Cello und plötzlich erklingt ein ganzes Orchester. Nur mit Streichinstrument, Stimme und etwas Elektronik (einem Looper) erfindet der Bremer Musiker ganz neue Musikwelten. Freut Euch auf eine ganz neue Klangerfahrung! Hier ein Videotrailer der ganzen Cello-Loop CD.

 

Pieter KersJochem Baelus:

Der Antwerpener Künstler ist nicht nur Musiker und Filmemacher sondern auch ein begnadeter Bastler. Seine Klangmaschine vereint mehr selbstgebaute Instrumente, als man während des kurzen Konzertes zählen kann. Also lässt man sich lieber ein, auf die vielen unterschiedlichen Sounds: Wie tönt es wohl, wenn ein Tischtennisball auf einen Schneebesen trifft oder wenn eine Kette gegen Nägel schlägt? Alles dreht sich, alles bewegt sich, alles klingt! Hier ein Videotrailer!